ZENDO
AN DER ISAR

Start · Zen · Termine · Zur Person · Links · Kontakt & Impressum

ZEN

zeigt unmittelbar das Wesen des Menschen und läßt ihn/sie die eigene Natur schauen.

Damit ist die erfahrene Einsicht in eine Ebene gemeint, die allen Menschen innewohnt, – unabhängig davon welcher Kultur oder Religion sie angehören.

Einen spirituellen Weg zu beschreiten erfordert nicht nur Mut, sondern auch den Impuls, gleichsam einem schöpferischen Drang zu Neuem, noch Unbekannten Raum und Zeit zu geben. Die Bereitschaft, sich wach und selbstverantwortlich in die eigene Tiefe hineinzuknien, somit Kontakt mit unserem Selbst zu finden, öffnet eine erweiterte Dimension zum bloßen SEIN.

In diesem Selbst und gleichzeitig auch Nicht-Selbst pulsiert die Evolution jenseits dualistischer Ansichten. Jede Situation im Leben kann »ein Fingerzeig zum Mond« sein, ein WEG, der in das unendliche und unbegreifliche Nicht-Vorhandensein, in dem es an nichts fehlt, mündet.

Zen führt aufgrund dieses geschenkten Erlebens gerade IN diese Welt, ist also zutiefst lebensbejahend, eben durch die Integration dieser tiefsten Dimension sämtlicher Phänomene. Als Menschen erleben wir dies als Transformation.

||

 

Bild_Fluss

Bild_Graeser 

Ein Donner unterm klaren blauen Himmel

Alle Wesen der Welt öffnen die Augen

Alles zwischen Himmel und Erde verneigt sich

Der Berg Sumeru hüpft und tanzt

Huikai 1183–1260